Schlagwort-Archive: Museum und Social Web

Lasst uns drüber sprechen! Eine Gruppe für Diskussionen rund um Museum und Social Media

Trotz vieler Themen auf meiner Liste, gab es schon längere Zeit keinen Beitrag mehr hier auf den Blog. Sehr viele klasse Projekte von Museen kreisen durch das Social Web, über die es noch zu berichten gilt oder über die ich schon längst berichtet haben sollte. Dennoch schreibe ich heute zu etwas, was ich schon länger hier […]

„Der Besuch im Museum hat mir nicht wirklich gefallen!“ Und wie sind Sie eigentlich bei Yelp bewertet?

Da ich mich aktuell verstärkt mit Yelp beschäftige, wollte ich wissen, was dieses Bewertungsportal, das vor kurzem Qype geschluckt (Info Übernahme, Info Migration), eigentlich für Museen und Ausstellungshäuser bedeutet. Das Prinzip von Yelp ist einfach: Angemeldete Nutzer können nach Besuch eines Ortes eine Bewertung via Sternchen (1-5) und Text sowie Foto abgeben. Gefällt ihnen zum […]

Zeit Abschied zu nehmen. Goodbye NRW-Forum Düsseldorf | Blogparade #DailyVanish

Ein letztes Mal führte mich ein Ausstellungsbesuch ins NRW-Forum Düsseldorf, das bedauerlicherweise in wenigen Tagen in seiner jetzigen Form schließt. 15 Jahre erstklassige Arbeit mit vielen tollen Ausstellungen und herausragender Social Media-Arbeit. Bereits vor einigen Monaten schrieb ich hier auf dem Blog mit vielen Zeilen, warum das NRW-Forum das Social Museum No. 1 ist. Am […]

Museum trifft Blogger: Von misslungenen Flirts und glücklichen Ehen | Blogparade Blogger Relations

Eine Blogparade zum Thema Blogger Relations. Eigentlich ein perfekter Anlass für Unternehmen/Institutionen und Agenturen einmal Feldforschung zu betreiben. Denn hier beteiligt sich vor allem eben jene Spezies, um die es geht. Die Art publizierender Menschen, die seit einigen Jahren im Web eigene Inhalte und Meinungen publizieren und so das Netz ein wenig aufmischen. Sie bilden […]

Museum und Social Media: ja, nein, vielleicht? Ein Grundsatzartikel

Kann das Museum eigentlich auch ohne das Internet? Natürlich geht das. Jahrzehntelange Kommunikationsarbeit hat sich bewährt und funktioniert bei der klassischen Zielgruppe gut. Flyer zur Auslage, Plakate auf Litfasssäulen, Anzeigen in Zeitschriften, Infopost für Stammbesucher. Alles Werkzeuge der Öffentlichkeitsarbeit, die jene Museumsgäste erreichen, die vor allem nicht online unterwegs sind. So weit so gut. Doch […]