„Der Besuch im Museum hat mir nicht wirklich gefallen!“ Und wie sind Sie eigentlich bei Yelp bewertet?

Da ich mich aktuell verstärkt mit Yelp beschäftige, wollte ich wissen, was dieses Bewertungsportal, das vor kurzem Qype geschluckt (Info Übernahme, Info Migration), eigentlich für Museen und Ausstellungshäuser bedeutet. Das Prinzip von Yelp ist einfach: Angemeldete Nutzer können nach Besuch eines Ortes eine Bewertung via Sternchen (1-5) und Text sowie Foto abgeben. Gefällt ihnen zum Beispiel ein Ausstellungsbesuch, zögert der ambitionierte User nicht und lädt ein Foto hoch und hinterlässt einen Kommentar auf dem entsprechenden Yelp-Profil der Kultureinrichtung. Eine gute Sache! Doch genaue diese User sind nicht die Hauptnutzergruppe von Yelp (ehemals Qype) viele, hunderttausende interneaffine Menschen nutzen die Anwendung, um die Tipps abzurufen, die zuvor abgegeben wurden. Dass heißt, viele Menschen verlassen sich auf die Einschätzungen anderer und folgen Empfehlungen. Genau an dieser Stelle ist es als „Ort“ wichtig, aktiv zu werden und sich um sein Yelp-Profil zu kümmern.

Nicht jeder Ort hat automatisch ein Profil bei Yelp. Nicht zuletzt, weil der Anbieter beim Schlucken von Qype nicht alle zuvorigen Präsenzen zu 100 % migriert hat. Hinzu kommt, dass jeder Ort eben auch angelegt werden muss – entweder durch die Nutzerschaft oder die Besitzer eines Ortes. Existiert ein Ort zu einem Museum, der durch einen Besucher angelegt wurde, kann jener auch ganz einfach vom Museum beansprucht werden. Das gestaltet sich in der Regel unkompliziert, bringt aber den Vorteil mit sich, dass beispielsweise auf negatives Feedback schnell geantwortet werden kann.

Bildschirmfoto 2014-03-02 um 01.42.03

Ergebnisliste „Museum“ in „Hamburg“: 40 Treffer werden angezeigt

Ich habe mal eine Stichprobe in Hamburg mit dem Suchbegriff „Museum“ gemacht – und war sehr erstaunt. Nur 40 Museen wurden hier gelistet. Weiter war ich verwundert, denn ich dachte, dass auch hier die „großen“ Häuser eindeutig vorne auf den ersten Plätzen (Anzahl der Bewertungen) liegen. Doch weit gefehlt: Das Spektrum auf den Siegertreppchen ist breit gefächert und startet mit dem Meßmer MOMENTUM, dem Spicy’s Gewürzmuseum und dem Bucerius Kunstforum. Auch danach geht’s bunter weiter. Zwar findet sich z.B. mit der Kunsthalle Hamburg und dem Museum für Kunst und Gewerbe noch weitere traditionelle Einrichtungen in den „Top 10“, doch die Zusammenstellung ist sehr gemischt und ließ eigentlich etwas anderes in der Suchergebnisliste erwarten. Das Spannende: Ändert man bei Yelp den Suchfilter auf „Beste Treffer“ erscheinen auf Platz 1 das Zoologische Museum, das Museum für Hamburgische Geschichte und das HSV Museum. Stellt man den Filter nun um auf „höchste Bewertung“ liegen auf den Top 3 das Museumsschiff Rickmer Rickmers, wieder das HSV Museum“ und danach der Museumshafen Övelgönne e.V. – also auch wieder ein Kessel Buntes.

Bildschirmfoto 2014-03-02 um 03.31.25

Nach den Deichtorhallen muss auf Yelp explizit gesucht werden

Doch klickt man sich durch alle Seiten, fällt natürlich auf, dass nicht alle Museen und Ausstellungshäuser in der Ergebnisauflistung zu finden sind. Zum Beispiel fehlen die Deichtorhallen, die nur durch gezielte, namentliche Suche bei Yelp auffindbar ist.

Bildschirmfoto 2014-03-02 um 03.17.01

Yelp-Profil vom BallinStadt Auswanderermuseum

Wie sieht denn eigentlich ein Profil eines Museums auf Yelp aus? Ich habe mir exemplarisch einmal die Seite vom BallinStadt Auswanderermuseum angeschaut. Leider fällt direkt auf, dass der Name des Museums nicht richtig geschrieben ist. Es gibt die regulären Infos zum Museum wie Karten und Anfahrtsberechnung, Adresse, Telefonnummer und Webadresse. Daneben finden sich eine Reihe von Bildern, die einen ersten Einblick ins und auf das Museum geben. Darunter sind 3 angeteaserte Bewertungen von Yelpern gelistet. Das Profil ist mit 3,5 Sternchen mittelmäßig bis gut bewertet. Mit Blick auf die Kommentare zeigen sich 2 grundlegende und sehr unterschiedliche tendenzen: Viele sind begeistert von dem haus und vergeben 4 – 5 Sterne, andere wiederum waren ihrem Beusch und den Ausstellungen dort enttäuscht, sehen mehr Potential bei dem Museum und äußern ihre Kritik. Was fast alle Bewertungen gemein haben: Sie sind sehr ausführlich. Leider scheint BallinStadt selbst nicht das Profil zu betreuen, sonst wäre eine Rückmeldung auf die Kommentare hin möglich gewesen.

Wo liegt also das Potential von Yelp für museale Einrichtungen? Viele Smartphone-User nutzen die App um Tipps jeglicher Art in ihrer Umgebung zu bekommen. Je mehr und je mehr gute, ausführliche Bewertungen ein Museum hat, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, bei der Suche eines User gelistet zu werden. So erreicht man als Einrichtung nicht nur diejenigen, die in ihrer Heimat nach neuen Ausflugszielen und aktuellen Kulturtipps suchen, sondern vor allen auch Auswärtige, Touristen und diejenigen, die man als Besucher neu gewinnen möchte. Natürlich sollte auch ein Museum am realen Ort zeigen, dass es großen Wert auf ein solches Feedback legt und auf seine Yelp-Präsenz hinweisen. Die Betreuung des Profils dort ist erst einmal kein großes Zeitaufwand. Erst, wenn es zu negativen Rückmeldungen kommt, auf die dann adäquat geantwortet kann.

Bildschirmfoto 2014-03-02 um 12.52.29

Foursquare VS Yelp. Wird sich eines der beiden oder gar beide druchsetzen?

Und wie sind Sie und Ihr Museum eigentlich bei Yelp bewertet? Schauen Sie nach und finden Sie es heraus. Es geht hier nicht darum, eine weitere Social Media Baustelle für die ständige Betreuung aufzumachen, sondern vielmehr um etwas, was generell im Social Web wichtig ist: Wissen, wo über einen gesprochen wird, und das für sich und seine Arbeit nutzen. Dabei ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen, wie sich Yelp hier in Deutschland weiter entwickelt wird – nicht zuletzt wegen den Problematiken, die im verlinkten Beitrag von t3n oben angesprochen werden sowie der Konkurrenz vom in Deutschland stark genutzten Foursquare. Aber dazu an späterer Stelle mehr.

7 Kommentare

  1. Und was ist mit Google Places und Foursquare?

    1. Nun ja, das ist ein anderes Thema. Alles gleichzeitig abfrühstücken geht nicht😉

      1. Ja, das ist klar😉 In meiner ganz subjektiven Wahrnehmung ist yelp in D nur noch weniger verbreitet als die beiden vorher genannten. 4sq und Google sind schon (außerhalb von Großstädten), nur sehr bedingt verbreitet.

      2. Yekp ist ja auch noch relativ neu in Deutschland. Qype hingegen war sehr etabliert, wurde von Yelp aber geschluckt. Wir werden sehen🙂 Und ich schreib noch zu Foursquare😉

  2. currywurstmuseum.com · · Antworten

    Spannend wäre mal ein Vergleich von Yelp, Foursquare, Tripadvisor, Google Places und FB (Anzahl Venues, Aktualität der Einträge, Nutzer DE/EU/Global, App-Downloads)

    Gibt es dazu Zahlen?

    1. Ich suche mal für weitere Beiträge was zusammen😉

  3. Foursquare bemüht sich redlich, auch fundierte Infos zu den Locations zu liefern, indem neuerdings beim Einchecken zwei, drei Fragen gestellt werden. Ich nutze foursquare inzwischen auch zur Orientierung in fremden Städten, weil die Kommentare auch viele Beschreibungen und Kritiken enthalten. Zusammen mit den Specials eigentlich ideale Bedingungen für Unternehmer. Yelp hat sich bei der Übernahme zumindest bei mir unbeliebt gemacht und ich nutze es kaum noch. Ich glaube foursquare macht das Rennen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: