Ein Gästebuch ohne Stift und Papier. Besucher-Feedback via Tumblr-Blog in den Deichtorhallen Hamburg

Die Zeitung wird zum Webportal, Zeitschriften gibt’s fürs iPad, Flyer kommen als pdf-Anhang ins Email-Postfach. Kurzum: Viele Papiermedien haben für eine bereits breite Zielgruppe ausgedient. Das bringt nicht nur neue Geschäftsmodelle mit sich, sondern – ganz positiv gesehen – kommt auch der Umwelt zu Gute, wenn weniger Papier gebraucht und verbraucht wird. Und ganz nebenbei reduziert sich der Platzmangel im Bücherregal, auf dem Schreibtisch, an der Magnetwand und auf Ablagen. Viele Museen haben bereits in jüngster Vergangenheit reagiert und verschicken das Halbjahresprogramm und Einladungskarten über die elektronische Post anstatt Paketweise Briefe zu versenden und einige Einrichtungen haben angefangen, Ausstellungskataloge als eBook zu produzieren. Ein digitaler Anfang, der heutzutage schon an vielen Stellen individuell weiter gedacht wird. So zum Beispiel bei der Ausstellung „Horizon Field“ von Antony Gormlyin den Deichtorhallen Hamburg.

IMG_7032.JPG.scaled1000

Die Möglichkeit, direkt einen Beitrag auf dem Tumblr-Gästebuch in den Deichtorhallen zu hinterlassen

Konkret geht es in diesem digitalen Fall um das Thema „Gästebuch“. Ein klassisches Medium, um Feedback vom Museumsbesucher einzuholen. Meist aus Papier, gebunden, am Ausgang bereitliegend und oft gefüllt mit Stimmen jeglicher Art. Sehr oft auch mit sympathischen, kreativen, konstruktiven Niederschriften, Zeichnungen und Kommentaren, mal positiv, mal negativ. Mittlerweile dienen diese Beiträge auch als Content für das Social Web. So postet das Deutsche Currywurstmuseum in Berlin gerne Besuchereinträge auf Papier als Foto-Beiträge bei Facebook und Twitter. Nun gehen die Deichtorhallen einen Schritt weiter und stellen Besuchern im Museum direkt die Möglichkeit, ihr Statement digital zu hinterlassen. An einer Station am Eingang/Ausgang können Sie an einem Termin ihr Lob oder auch ihre Kritik niedertippen. Die Einträge sind schließlich nicht nur an der PC-Station, sondern auch im Web unter www.horizonfieldhamburg.com, einem Tumblr-Blog, nachzulesen.

Bildschirmfoto_2012-09-01_um_01.22.55.png.scaled895

Eintragsformular auf dem Tumblr-Gästebuch der Deichtorhallen zu „Horizon Field“

Die Gästebuch-Beiträge auf dem Horizon Field-Tumblr-Blog lassen sich rudimentär gestalten. Die Schrift kann variiert, Links und Bilder hinzugefügt werden. Das Letztere ist eine gut durchdachte und vor allem partizipative Form des Feedbacks, denn „Horizon Field“ lädt nicht nur zum begehen und erleben ein, sondern auch zum fotografieren; aufgrund des Ortes, des Materials und den Möglichkeiten der eigenen Inszenierung auf der schwebenden Freifläche aus schwarzen, spiegelndem Kunststoffs. Da lohnt es sich wirklich, einmal durch den Blog zu surfen und zu schauen, was die Besucher an dem Kunstwerk besonders gereizt hat, als Foto festzuhalten.

Bildschirmfoto_2012-09-01_um_00.11.29.png.scaled895

Eintrag auf dem Tumblr-Gästebuch der Deichtorhallen zu „Horizon Field“

Ich selbst habe beispielsweise ein 360 Grad Panorama vom „Horizon Field“ gemacht, welches ich im Nachheinein von Düsseldorf aus mit ein paar Worten auf dem Blog-Gästebuch gepostet habe.

Der positive Effekt der ganzen Idee ist vergleichbar mit MKP-TV vom Museum Kunstpalast in Düsseldorf: Besucher erzählen zukünftigen, potentiellen besuchern, wie es Ihnen gefallen hat. Ein klassisches Gästebuch kann dies leider nicht leisten. Zudem ist es sehr persöhnlich, es kann seitens des Museums auf Kritik und Lob reagiert werden und – damit kommen wir wieder zu einer der Grundideen – die Gästebücher verstauben nicht in irgendwelchen Archiven und sind jedezeit für jeden abrufbar. Bitte mehr von diesen Ideen! Es gibt so viele Möglichkeiten mit digitaler Technologie, man muss sie nutzen (und parallel dazu die klassischen Wege nicht vergessen!).

4 Kommentare

  1. War auch von der Umsetzung (und natürlich der Idee) sehr begeistert🙂

  2. Eine sehr interessante Seite.
    Gru
    Bastian

    1. vielen Dank🙂 Beste Grüße, Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: